Rechtsanwalt Volker Regenhardt

Rechtsgebiete

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
Marken- und Kennzeichenrecht
Urheberrecht
Wettbewerbsrecht

Kontakt

  • Terminvergabe innerhalb von 48 Stunden
  • spezialisierter Fachanwalt
  • Berufserfahrung seit Jahrzehnten

FACHANWALT FÜR GEWERBLICHEN RECHTSSCHUTZ

Volker Regenhardt berät und vertritt Unternehmen in den Bereichen Wettbewerbsrecht und gewerbliche Schutzrechte (Marken- und Kennzeichenrecht, Urheberrechte). Eines der Leistungsangebote ist dabei die Begründung, Überwachung und Sicherung von Markenrechten.

Als Rechtsanwalt in renommierten Hamburger Kanzleien konzentrierte er sich stets auf die Lösung wirtschaftsrechtlicher Problemstellungen für inhabergeführte Betriebe und mittelständische Unternehmen mit Schwerpunkten im Wettbewerbsrecht. Als Mitgesellschafter eines Marketingunternehmens realisierte er u. a. die Entwicklung, Einführung und Etablierung eines neuen Instruments zur Kundenbindung.

Im Jahre 2009 hat Volker Regenhardt als einer der ersten Hamburger Rechtsanwälte seine besondere Expertise in den Bereichen Marken-, Wettbewerbs- und Urheberrecht durch den Erwerb der Zusatzqualifikation des Fachanwalts für gewerblichen Rechtsschutz bestätigt.

Mitgliedschaften:

  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)
  • Hamburgischer Anwaltsverein


Sprachen:

  • Deutsch
  • Englisch

Zur Person:

Nach dem Abitur und einem Auslandssemester in den USA nahm Herr Regenhardt das Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg auf. Das Referendariat unterbrach er für eine befristete Tätigkeit als Dezernent im Bereich Vertragscontrolling der Treuhandanstalt, Niederlassung Schwerin. 1994 absolvierte er die große juristische Staatsprüfung. Von 2003 bis 2012 war Herr Regenhardt als Gründungsgesellschafter an der Geschäftsführung eines Marketingunternehmens beteiligt.

seit 1995: Rechtsanwalt in Hamburg
seit 2009: Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Gewerblicher Rechtsschutz-News

Kraftwerk, immer wieder Kraftwerk

Und wieder einmal hat sich ein höchstes Gericht mit der berechtigten oder unberechtigten Wiederholung relativ einfacher Tonfolgen befasst. Und wieder ging es um ein Werk der Gruppe Kraftwerk. Der europäische Gerichtshof hat im Sommer eine grundlegende Entscheidung zum sogenannten Sampling gefällt. Sampling ist die Verwendung einer bestehenden Ton- oder Rythmussequenz in einem neuen musikalischen Zusammenhang. In der rechtlichen Würdigung kann sämtlichen ohne Zustimmung des Tonträger Herstellers einen unberechtigten Eingriff in dessen Rechte darstellen. Die Nutzung eines Audiofragmenten, in geänderter und beim Hören nicht wieder erkennbarer Form stellt jedoch auch ohne Zustimmung des "älteren Berechtigten" keinen Eingriff in dessen Rechte dar.
EuGH, Urteil vom 29. Juli 2019 - C 476/17

Volker Regenhardt
Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Gerne helfe ich Ihnen schnell und gründlich in Ihrer Rechtsangelegenheit.
Nehmen Sie Kontakt auf.

Kontakt

Anwälte im Überblick

Mehr erfahren

Rechtsanwalt Stefan Graßhoff

Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht

Mehr erfahren

Rechtsanwalt Philipp von Wrangell

Fachanwalt für Erbrecht
Fachanwalt für Familienrecht

Mehr erfahren

Rechtsanwalt Malte Burwitz

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Fachanwalt für Verkehrsrecht

Mehr erfahren

Rechtsanwalt Volker Regenhardt

Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz

Wir stehen Ihnen an beiden Standorten zu den üblichen Öffnungszeiten auch während der Corona Pandemie zur Verfügung. Wir haben verstärkte Hygienemaßnahmen vorgenommen, sodass Sie auch Besprechungstermine in der Kanzlei wahrnehmen können. Wenn Sie lieber per Telefon oder Videokonferenz mit uns Kontakt aufnehmen wollen, ist dies mit allen gängigen Portalen möglich (Skype, Zoom, FaceTime, Webex, Teams etc.).